2013

Mittwoch der 18.12.2013, Sozialstation Torgelow

Ein im festlichen Glanz, strahlender Raum empfing uns zur Weihnachtsfeier in der DRK-Sozialstation Torgelow. Die Mädels hatten sich mit der liebevollen Dekoration richtig viel Mühe gegeben. Gunnar, unser Gruppensprecher, eröffnete mit einer Begrüßungsansprache unser letztes Treffen im Jahr 2013. Er zog eine kurze Bilanz über die Gruppenarbeit und Benno ließ die "Chronik" rumgehen, die er seit mehreren Jahren handschriftlich führt. Danach begrüßten wir Frau Peggy Wirth aus Eggesin in unserer Runde. Sie arbeitet schon länger ehrenamtlich für das DRK und kann sich gut vorstellen unsere SHG zu unterstützen. Nach Kaffee und Kuchen läuteten wir die "Wichtelrunde" ein. Wie verabredet, hatte jeder ein kleines Präsent mitgebracht, was beim Wichteln je nach Punktezahl auf dem Würfel den Besitzer wechselte. Ein riesen Spaß, der nach fünf Runden mit dem Öffnen der Päckchen endete. Die Überraschung war gelungen! Eine von Hannelore, die auf Grund einer Erkrankung heute leider nicht dabei sein konnte, zubereitete Pilzsuppe eröffnete unser viergängiges Weihnachtsmenü. Nach einem Zwischengang servierte Benno seinen Hauptgang. Es gab hausgemachtes Wildschweingulasch mit Kartoffelklößen und Rotkohl. Den Abschluss der wohlschmeckenden Speisen bildete das Dessert von Gunnar. Wahlweise gab es Schokopudding oder hausgemachte "Blaue Grütze" mit Vanillesoße. Alles klappte auf Grund der Unterstützung durch Heidi und Katrin, den guten "Weihnachtsfeen" der Sozialstation, wunderbar. Auch dafür ein herzliches Dankeschön.

Somit endete unser Gruppenjahr mit einer rundum gelungenen Weihnachtsfeier, die uns schon die Vorfreude auf neue Aktivitäten im Jahr 2014 bescherte. ( Bildergalerie ansehen )

Harald Viestenz, V.i.S.d.SHG

Mittwoch der 27.11.2013, Sozialstation Torgelow

Mit dem heutigen Treffen haben wir eine Infoveranstaltung zum Thema gesunde Ernährung verbunden. Ein Vortrag von Marion Weber und ihrer Kollegin gab Anregungen zur gesunden Lebensweise durch individuelle Ernährungsumstellung. Danach wurde über die Organistion der anstehenden Weihnachtsfeier gesprochen. Die Logistik ist wie immer die größte Herrausforderung. Aber wir haben einen Plan! Leider gab es auch eine traurige Angelegenheit zu verarbeiten. Der Ehemann von unserer verstorbenen Sabine hat einen herzergreifenden Brief an die SHG geschrieben, der uns alle sehr berührte. In diesem Brief beschrieb er uns die letzten Stunden im Leben seiner Frau und bedankte sich für die Anteilnahme und Zeit die Sabine in der Gruppe verbringen konnte.

Harald Viestenz, V.i.S.d.SHG

Mittwoch der 13.11.2013, Hoppenwalde

Alles Andere als eine ruhige Kugel schieben war heute Nachmittag angesagt.Unser Treffen in Hoppenwalde, in der Gaststätte Müller, stand unter dem Motto " Alle Neune" und wer wird der "Rattenkönig".Mit viel Elan versuchte jeder in seiner eigenen Technik die Kegel zu bezwingen.Das gelang auch mehr oder weniger gut.Es gab dann auch keinen Verlierer, denn jeder war auf seine Weise ein Gewinner! ( Bildergalerie ansehen )
Harald Viestenz, V.i.S.d.SHG

Mittwoch der 30.10.2013, Sozialstation Torgelow

Unser Gruppentreffen stand dieses Mal unter einen sehr interessanten Motto.Wir konnten uns durch einen Vortrag des Herrn Hannes Panke vom Sanitätshaus Konrad aus Neustrelitz über Neuheiten auf dem Gebiet der Neuroorthopädie informieren.Er veranschautlichte uns die Funktion und Wirkungsweise eines Fußhebersystems, das mit Hilfe funktioneller Elektrostimulation Nerven und Muskeln anregt um ein stabileres Gangbild zu erreichen.Einige von uns machten auch sofort einen Probelauf mit erstaunlichem Ergebnis.Eine schöne Veranstaltung mit vielen neuen Erkentnissen. Danke dafür auch an Gunnar der dieses organiserte.

Harald Viestenz, V.i.S.d.SHG

Mittwoch der 16.10.2013, Sozialstation Torgelow

Das erste Treffen nach unserem gemeinsamen Kurzurlaub, im NFH Üdersee, wurde mit einer Kaffeetafel zünftig eröffnet. Leider gab es eine Krankmeldung eines unser aktivstem Mitglieder. Wir wünschen ihr gute Besserung! Mit einer Fotopräsentation konnten wir uns alle nochmals an das Erlebte erinnern und den Mitgliedern die leider nicht teilnehmen konnten, einen kleinen Eindruck vermitteln.Durch unsere aktive Öffentlichkeitsarbeit wurde wieder jemand auf die Gruppe aufmerksam der unser Treffen das erste Mal besuchte. Wir werden immer mehr.Leider mussten wir uns von Frau Uteg, einer Mitarbeiterin der Sozialstation, die uns immer sehr unterstützt hat, verabschieden. Sie wird eine neue Tätigkeit aufnehmen.

Wir wünschen ihr alles Gute und sagen nochmals danke!

Na dann bis zum nächsten Mal. ( Harald Viestenz, V.i.S.d.SHG )

Kontakt | Sitemap | Anfahrt | Impressum | Gästebuch